Das UI-Design entwickeln

Ziel der Design-Phase ist, ein für die Aufgaben und Ziele der Benutzer geeignetes User-Interface-Konzept zu erarbeiten. Als Grundlage dienen die in der Phase „Modellierung“ entwickelten Personas und Szenarien.

Das UI-Konzept wird in einem iterativen Prozess so weit konkretisiert und verfeinert, bis eine abgestimmte, den vereinbarten Anfor­derungen entsprechende Vorgabe für die eigentliche Entwicklung erarbeitet ist. Für die Darstellung der Arbeits­ergebnisse in jeder Iteration werden entsprechende UI-Prototypen erstellt. Abhängig vom Entwicklungsziel können ganz unterschiedliche Arten von UI-Prototypen zum Einsatz kommen. Vom einfachen Papier-Prototypen bis zum High Fidelity-Prototypen, der dem Endprodukt sehr nahe kommt.

Für die Erstellung eines Prototypen kann jeweils definiert werden, welche Ausprägungen für die Ergebnis­darstellung  erforderlich sind. So kann z.B. festgelegt werden, in welchem Umfang die geplanten Funk­tionalität gezeigt werden soll, wie detailliert die Funktions­elemente ausgearbeitet werden sollen, wie ähnlich der Prototyp dem Endprodukt hinsichtlich Look&Feel sein soll, ob reale Daten zum Einsatz kommen sollen usw. Mit diesen Festlegungen kann jeweils ein sinnvoller Kompromiss zwischen dem erforderlichen Aufwand und dem erzielbaren Nutzen gefunden werden.

UI-Prototypen sind zudem ein mächtiges Werkzeug für die Kommunikation, sowohl innerhalb des Entwicklungs­teams, als auch nach außen, in Richtung von Partnern, Kunden und ausgewählten Benutzern.

 

 

Das UI-Konzept, das mittels Prototyping entwickelt und visualisiert wird, beinhaltet schließlich folgende Aspekte:

  • Grundlegender Screen-Aufbau und die Definition der wesentlichen Screenlayouts
  • Aufteilung und Struktur der darzustellenden Informationen
  • Darstellung wichtiger Bedienelemente hinsichtlich Position, Erscheinungsbild und Verhalten
  • Darstellung der Navigationsstruktur mittels Menüs, Schaltflächen, Links
  • Interaktionsprinzipien wie direkte Manipulation, Drag&Drop, Kontextmenüs
  • Konzepte für das Speichern von Informationen und Zuständen
  • Darstellung des grafischen Erscheinungsbildes mit Farbkonzept, Icons, grafischen Elementen
  • Integration des Corporate Design
  • Berücksichtigung der technischen Rahmenbedingungen wie Techno­logie der Zielplattform, Betriebsystem, Bildschirmgrößen und Auflösung.
Das UI-Prototyping ist eine kostengünstige, flexible und schnelle Methode, die insbesondere während des Design-Prozesses sicherstellt, dass für alle Beteiligten jederzeit der jeweils aktuelle Arbeitsstand zur Verfügung steht, und zwar in einer direkt nutzbaren und prüfbaren Form. Wir verfügen über die geeigneten Werkzeuge und das Know-how für hoch effizientes UI-Prototyping.

weiter ...