Glossar

Seite 1/3

Accessibility

„Accessibility“ kann mit "Barrierefreiheit" übersetzt werden. „Accessible“ ist ein Produkt dann, wenn es einer möglichst breiten Benutzergruppe den Zugang bzw. die Nutzung ermöglicht. In einer enger gefassten Definition wird "accessible" definiert als "behindertengerecht" bzw. "behindertenfreundlich".
Im September 2001 hat die EU-Kommission eine Mitteilung über den besseren Zugang für Behinderte zum Internet verabschiedet. Dazu hat sie die W3C / WAI-Richtlinien als Leitlinien für die europäischen Länder übernommen. Ziel ist es, den 34 Millionen Behinderten im EU-Raum, sowie der wachsende Zahl an Senioren den Zugang zum Internet zu erleichtern.
Accessibility ist ein Teilgebiet der Usability.

Benutzer-Archetypen

Benutzer-Archetypen sind fiktive Personen, die eine bestimmte Benutzergruppe und deren Anforderungen, Motivationen und Ziele repräsentieren. Benutzer-Archetypen werden auf der Grundlage der in der Analyse-Phase gewonnenen Ergebnisse beschrieben.

Corporate Design

Corporate Design (CD) ist ein Teilbereich der Corporate Identity (CI) und beinhaltet das gesamte visuelle Erscheinungsbild eines Unternehmens oder einer Organisation. Dazu gehören sowohl die Gestaltung der Kommunikationsmittel (z.B. Firmenzeichen, Geschäftspapiere, Werbemittel, Verpackungen) als auch das Produktdesign.
Die Gestaltung aller Elemente des Corporate Design geschieht unter einheitlichen Gesichtspunkten. Ziel ist, bei jedem Kontakt einen hohen Wiedererkennungswert zu erreichen.

 

 

Effektivität

Das Richtige tun. Effektivität beschreibt das Verhältnis zwischen Zielvorgabe und Zielerreichung. Ein Vorgehen ist dann effektiv, wenn ein vorgegebenes Ziel erreicht wird. Es ist wenig effektiv, wenn das Ziel nicht oder nur teilweise erreicht wird. Dies ist unabhängig vom erbrachten Aufwand.

Effizienz

Die Dinge richtig tun. Effizienz beschreibt das Verhältnis von Zielerreichung in definierter Qualität und dem dafür eingesetzten Aufwand. Ein Vorgehen ist dann effizient, wenn ein vorgegebenes Ziel mit geringem Aufwand erreicht wurde.

Ergonomie

Die International Ergonomics Association definiert Ergonomie als die Lehre von der menschlichen Arbeit und die Erkenntnis ihrer Gesetzmäßigkeiten. Gegenstand der Ergonomie ist die Untersuchung der Beziehungen zwischen dem Menschen und seiner Tätigkeit, der Maschine und der Arbeitsumgebung, insbesondere die Anwendung anatomischer, physiologischer und psychologischer Kenntnisse darauf.

GUI

GUI ist eine Abkürzung für "Graphical User Interface", wörtlich übersetzt "Grafische Benutzerschnittstelle". In der Softwareergonomie in der Regel treffender als Grafische Benutzungsschnittstelle bzw. Mensch-Maschine-Schnittstelle bezeichnet . Ein GUI ist derjenige Teil einer Software, den der Benutzer (engl. User) unmittelbar vor sich auf dem Monitor bzw. der Anzeige sieht.

HCI

Human Computer Interaktion übersetzt: Mensch-Maschine-Interaktion.

weiter ...